KfW fördert Hagen und EN mit 123 Millionen

Veröffentlicht am 13.03.2018 in MdB und MdL

55 neu gegründete Unternehmen im Ennepe-Ruhr-Kreis wurden im vergangenen Jahr mit zusammen elf Millionen Euro von der KfW, der Förderbank des Bundes und der Länder unterstützt. In Hagen waren es zwei Millionen für 25 neue Unternehmen. Das teilt der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel mit. Daneben bekamen 35 kleine und mittelständische Firmen im Ennepe-Ruhr-Kreis sowie 13 in Hagen zusammen elf Millionen Euro als Kredite für Investitionen in Energieeffizienz und Digitalisierung. „Insgesamt haben 2017 bundesweit 52 000 Gründer und Mittelständler von einer KfW-Förderung profitiert“, ergänzt Röspel.
Für das energieeffiziente Bauen oder Sanieren von 482 Wohnhäusern mit 1156 Wohnungen in Hagen und 1359 Häusern mit 2079 Wohnungen im Ennepe-Ruhr-Kreis stellte die KfW 89 Millionen Euro bereit. Zusammen mit weiteren Förderprogrammen flossen im vergangenen Jahr insgesamt 37 Millionen Euro nach Hagen und 86 Millionen in den Ennepe-Ruhr-Kreis.
Bundesweit stellte die KfW 2017 insgesamt 78,6 Milliarden Euro Fördermittel bereit. „Dabei wurde die Unterstützung von Klima- und Umweltschutz-Maßnahmen erneut erhöht“, freut sich René Röspel: 2010 waren es immerhin schon 31 Prozent, im vergangenen Jahr dann 43 Prozent.

 

Farbe bekennen!

Mitmachen bei der SPD

Alle Termine öffnen.

25.08.2018, 16:00 Uhr - 25.08.2018 Sommergrillen

17.11.2018, 14:00 Uhr - 17.11.2018 Jubilarehrung

Alle Termine

Besucher:407105
Heute:10
Online:1