SPD-Ennepetal bittet Frau Bürgermeisterin Heymann um Entlastung von Menschen in Not

Veröffentlicht am 23.03.2020 in Kommunalpolitik

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Ennepetal hat in einem Schreiben an Frau Bürgermeisterin Imke Heymann vom 21.3.2020 darum gebeten, bei der Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld und der AVU auf Entscheidungen hinzuwirken, um seitens der beiden Institutionen einen Beitrag zur sozialen Sicherheit zu leisten.

Zur Begründung formuliert Frau Dr. Petra Kappe, Geschäftsführerin der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Ennepetal Folgendes:

"Der Staat kündigt zurzeit viel Unterstützung für all diejenigen an, die durch die Corona-Krise in existenzielle Nöte geraten. Kurzarbeiterreglungen, Kreditprogramme, Steuerstundungen und ein verbesserter Schutz von Mietern vor Wohnungskündigungen beispielsweise sind zu begrüßen. Darüberhinaus sind Maßnahmen wünschenswert, die nicht nur Berufstätige und Unternehmer, sondern alle Menschen in Not unmittelbar entlasten und ihnen zeigen, dass die Solidarität der Gesellschaft auch ihnen gilt. Wir denken konkret z. B. an die hohen Zinsen für Dispositionskredite und Stromsperren, die zu unzumutbaren Belastungen führen können. Daher regen wir an, dass Sie, sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Heymann, bei der Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld und der AVU auf Entscheidungen hinwirken, die auch von dieser Seite einen Beitrag zur sozialen Sicherheit leisten.

 
 

Farbe bekennen!

Mitglied werden

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

06.08.2020, 11:00 Uhr - 12:00 Uhr SPD Sprechstunde mit Bürgermeister -Kandidatin Imke Heymann

06.08.2020, 18:00 Uhr SPD vor Ort- Meininghausen und Voerde- Nord als Wander- und Erholungsort