SPD vor Ort: Baugebiet Homberge

Veröffentlicht am 17.09.2018 in Ortsverein

Am Donnerstag, den 13.09.2018 fand ein weiterer Termin der Reihe „SPD vor Ort“ im Bereich des in der Planungsphase befindlichen Neubaugebiets an der Rüggeberger Straße auf Homberge statt.

Viele Bürger waren der Einladung gefolgt sich über das Vorhaben zu informieren aber auch ihre Bedenken vorzutragen.

Die WP berichtete in ihrer Ausgabe vom 15.09.2018 ausführlich über die Veranstaltung.

„Baugebiet Homberge sorgt für Ärger“

Anwohner wehren sich bei SPD vor Ort gegen 49 neue Häuser am Rottenberg und an der Rüggeberger Straße. Stephan Langhard von der Stadt steht Rede und Antwort 

Ennepetal. Die Pläne des Baugebiets auf Homberge sind Jahrzehnte alt. War eine knapp 12 Hektar große Fläche für die Wohnbebauung seinerzeit noch politisch gescheitert, fasste die Stadtverwaltung Ennepetal nach der Änderung des Flächennutzungsplans und einer Reduzierung des Plangebiets auf 2,8 Hektar die Wohnbebauung auf Homberge wieder ins Auge. Die Kritik aus der Bürgerschaft ist damit wieder erwacht und auch in der Politik sehen einige die Vorteile, für andere überwiegen die Nachteile einer Erschließung. Selbst innerhalb der Fraktionen herrscht Uneinigkeit. So gibt es bei den Sozialdemokraten aus der Klutertstadt sowohl Befürworter als auch klare Gegner des potentiellen Wohngebiets. Nun luden die Genossen im Rahmen ihrer Veranstaltung SPD vor Ort die Bürger ein, und der zuständige städtische Fachbereichsleiter Stephan Langhard stand Rede und Antwort.

...“

Text: (c) WP/WR

 

Foto: Harald Heuer

 

Farbe bekennen!

Mitmachen bei der SPD

Alle Termine öffnen.

17.11.2018, 14:00 Uhr - 17.11.2018 Jubilarehrung

Alle Termine

Besucher:407105
Heute:55
Online:1