Pflaster der Rollmannstraße zerbröselt; Siedlergemeinschaft findet bei der Stadt seit Jahren kein Gehör

Veröffentlicht am 08.07.2020 in Kommunalpolitik

Foto: H. Heuer

Die Pflastersteine der Rollmannstraße zerbröseln, seit Jahren schon und die Stolperstellen werden mehr. Rolf Barstadt und Uwe Schulte von der Siedlergemeinschaft der Rollmannstraße weisen die Stadt immer wieder auf das marode Pflaster hin, bisher ohne Erfolg. Auch die SPD-Fraktion hat mehrfach bei den Stadtbetrieben Ennepetal nachgefragt, doch getan hat sich bisher nichts. Für Harald Heuer, SPD-Ratskandidat in Voerde, ist das nicht nachvollziehbar: „Mit einem einfachen Austausch der kaputten Beton-Normsteine könnten die Stolperstellen schnell und kostengünstig beseitigt werden.“ Bei einem Vor-Ort-Termin am 20. Juli um 18 Uhr (Parkplatz Rollmannstraße) werden er und die SPD-Ratskandidatinnen und -Kandidaten mit den Mitgliedern der Siedlergemeinschaft das weitere Vorgehen besprechen.

BU: Rolf Barstadt (hinten), Uwe Schulte

 
 

Farbe bekennen!

Mitglied werden

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

06.08.2020, 11:00 Uhr - 12:00 Uhr SPD Sprechstunde mit Bürgermeister -Kandidatin Imke Heymann

06.08.2020, 18:00 Uhr SPD vor Ort- Meininghausen und Voerde- Nord als Wander- und Erholungsort