03.10.2019 in Arbeitsgemeinschaften

Angebote der AG 60+

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

liebe Freundinnen und Freunde der AG60 plus,

                         

die AG60+ möchte Euch einige Angebote machen, die Euch interessieren werden.

Wir wollen Demokratie leben.

Wir wollen in Ennepetal unsere Ziele vertreten.

Wir wollen für alle zu festen Terminen persönlich erreichbar sein.

Dazu wollen wir miteinander ins Gespräch kommen.

Ab dem 9. Oktober startet im Haus Ennepetal „Der Stammtisch. Ag60 plus lädt ein“.

Alle zwei Monate soll unsere Veranstaltungsreihe mittwochs stattfinden.

Jeden zweiten Mittwoch im Monat. Ab 18.00 Uhr.

Hierzu möchten wir Euch sehr herzlich einladen.

„Der Stammtisch“ ist öffentlich. Jeder ist uns willkommen.

„Einkaufen in Ennepetal – ein Problem für Senioren?“ - so lautet unser erstes Thema.

Barbara Mittag, die Vorsitzende von „My City“, wird uns kompetent durch den Abend zu führen und über aktuelle Entwicklungen aus der Ennepetaler Innenstadt berichten.

Weiter geht es am Mittwoch, 11. Dezember, 18.00 Uhr: „Neues und Interessantes aus der Geschichte Ennepetals. Plaudereien mit Hans Herman Pöpsel.“

Hinweisen möchten wir bereits jetzt auf einen Termin mit Ralf Kapschack, MdB:

„Die Mindestrente. Auskömmliches Leben im Alter.“

Auch zu dieser Veranstaltung im Haus Ennepetal sind alle Interessierten eingeladen. Wir bitten Euch, im Bekannten- und Freundeskreis hierfür zu werben.

Ralf hat bereits zugesagt. Einen Termin nennen wir rechtzeitig.

Liebe Genossin, lieber Genosse, von vielen von Euch fehlt noch eine Mailadresse.

Bitte prüft nach, ob wir Eure Mail-Adresse haben.

So können wir nämlich sehr kurzfristig und kostennneutral mit allen, die das wollen, Kontakt aufnehmen.

Mit solidarischen, lieben Grüßen

Johannes Ohlemüller (Erster Vorsitzender)

03.10.2019 in Jusos

#Einheitsbuddeln

 

Eine großartige Aktion „#Einheitsbuddeln“ unserer Ennepetaler Jusos!! Es wurde ein Gingko-Baum gepflanzt, der zum „Tag der Deutschen Einheit“ als Symbol „gegen das Vergessen“ stand. In einer Gemeinschaftsaktion mit Hilfe aus der Nachbarschaft gab es zudem eine fröhliche Pflanzung im Bürgerpark in Voerde.

01.10.2019 in MdB und MdL

Wanderausstellung des Bundestages in der Volme-Galerie

 

Die Wanderausstellung des Deutschen Bundestages gastiert auf Einladung des heimischen Abgeordneten René Röspel (SPD) in seinem Wahlkreis. In der Woche vom 7. bis 12. Oktober wird die Präsentation in der Volme-Galerie in Hagen am Friedrich-Ebert-Platz gezeigt. Die Ausstellung ist Montag bis Samstag von 10 bis 18.30 Uhr geöffnet.
„Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, die Wanderausstellung des Deutschen Bundestages wieder einmal nach Hagen zu holen“, erklärt Röspel, „damit haben viele Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sowohl die Aufgaben als auch die Arbeitsweise des Parlaments und der Abgeordneten anschaulich noch besser kennen zu lernen.“ Röspel dankt dem Management der Volme-Galerie für die gastliche Aufnahme und hofft, dass möglichst viele Menschen vorbeischauen und zum fortlaufenden Erfolg dieses interessanten Angebots beitragen.
Die Wanderausstellung des Bundestages fördert seit vielen Jahren den Dialog zwischen Parlament, Abgeordneten und den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort. Auf etwa 20 Schautafeln werden wesentliche Informationen über den Deutschen Bundestag vermittelt. Das Angebot umfasst eine Vielzahl von Informationsmaterialien zur kostenlosen Mitnahme. Auf zwei Computerterminals können zum Beispiel Filme und der Internetauftritt des Bundestages angeschaut werden.
Die Ausstellung wird von Honorarkräften des Bundestages betreut, die für Fragen rund um das Parlament zur Verfügung stehen.
Bei Schulkassen und anderen Besuchergruppen wird um eine vorherige Anmeldung mit konkreten Angaben gebeten – dafür steht das Wahlkreisbüro von René Röspel unter Telefon 02331/919458 zur Verfügung.
 

25.09.2019 in Jusos

Aktion #Einheitsbuddeln

 

Die große Baumpflanzaktion zum Tag der Deutschen Einheit

Stellen Sie sich vor, am 3. Oktober würde jeder Mensch in Deutschland einen Baum pflanzen. 83 Millionen. Jedes Jahr. Ein neuer Wald. Von Nord nach Süd, von Ost bis West. Für das Klima. Und für Sie und Ihre Familie. Für unsere Zukunft. Lassen Sie uns zusammen diese Tradition ins Leben rufen. Wir starten: jetzt.

Wir laden ein zur Pflanzparty!


3. Oktober 2019

11 Uhr 

Bürgerpark, Gustav Bohm Straße

 

- Setzung eines Symbolbaums -

- Musik und Dialog -

 

Natürlich rettet das Einpflanzen eines Baumes oder auch vieler Bäume nicht die Welt. Klimaschutz ist vielschichtig und muss durchdacht umgesetzt werden. Unsere Stadt Ennepetal setzt sich schon jetzt an vielen Stellen für den Klimaschutz ein. Dennoch ist natürlich noch Luft nach oben. Mit diesem Projekt am Tag der deutschen Einheit wollen wir zu einem gemeinschaftlichen Engagement aufrufen. Wir wollen den Tag dazu nutzen, während unserer Aktion in Dialog zu treten.

Sie wollen selbst einen Baum pflanzen? Umso besser!
Auf www.einheitsbuddeln.de finden Sie viele Informationen, wie Sie die Aktion unterstützen können – durch eine eigene Pflanzparty oder aber auch durch Spenden.

Wir freuen uns darauf, Sie am 3. Oktober begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen

Die Jusos Ennepetal

27.08.2019 in Ortsverein

SPD-Grillen bei allerschönstem Spätsommerwetter!!

 

Bei strahlend blauen Himmel und launiger Atmosphäre ließen sich alle Mitglieder und Freunde unserer Ennepetaler SPD die Leckereien, die unsere fleißigen Mädels gezaubert hatten schmecken.Unser Grillmeister hatte alle Hände voll zu tun.

Allen Dank dafür!!
Es kam zu munteren Gesprächen hinsichtlich der Mitsprache bei politischen Entscheidungen sowie den sichtbaren Ergebnissen, die unser Fraktionsvorsitzende Volker Rauleff
erfreut mitteilte. Hier seien nur einige erwähnt: Öffnung der FUZO, gegen Baugebiet Homberge,stattdessen den Fokus auf Ebbinghausen.Kehr legen, Innenstadt im Wandel.

Zu Beginn hatte SPD-Ortsvereinsvorsitzende Christian Zink den Bundestagsabgeordneten Renè Röspel, erste stellvertretende Bürgermeisterin Anita Schöneberg, Ratsmitglieder, Kreistagsmitglieder Ingrid Tigges und Jürgen Schöneberg, Jusomitglied Alexander Teske und den Hagener SPD Vorsitzenden Timo Schisanowski begrüßt.

Farbe bekennen!

Mitmachen bei der SPD